Pflegeausbildung beim

Sozialwerk Bethesda!

„Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt“.

Deine Tür zur Welt: Ausbildung als Pflegekraft.

Wir wollen den Menschen, die wir betreuen, eine helfende Hand sein.

Seit Gründung 1979 haben wir Konzepte für die optimale Betreuung und Versorgung der Menschen entwickelt.

Mit mehr als 800 Mitarbeitern an sieben Standorten und über 400 stationären Pflegeplätzen sowie zwei ambulanten Diensten und insgesamt vier Tagespflegen sind wir im Enzkreis der größte Arbeitgeber im Pflegebereich.

Du möchtest mehr erfahren?

In unserem kostenlosen und unverbindlichen Infomaterial erfährst du unter anderem alles über: 

  • Inhalte der Ausbildung
  • Gehalt während der Ausbildung
  • Karriereperspektiven

Deine Karrierechancen beim Sozialwerk Bethesda.

In unserem starken Team von über 800 Mitarbeitern möchten wir jeden Tag unsere Werte leben.

Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, unterschiedlichen Lebenserfahrungen und Gedankenrichtungen bereichern unser Miteinander im Arbeitsleben.

Finde den richtigen Ansprechpartner

Ausbildung in der Pflege

Pflegefachfrau/Pflegefachmann
(Dreijährige generalistische Ausbildung)

Altenpflegehelfer/-in
(Einjährige Ausbildung)

Info

Jasminka Keck
07237 997-214
ausbildung@sozialwerk-bethesda.de

Ausbildung in der Hauswirtschaft

Hauswirtschafter/-in
(dreijährige Ausbildung)

Info

Cornelia Silberberger
07237 997-206
cornelia.silberberger@bethesda-neulingen.de

Studium Soziale Arbeit

Wir bieten ein duales Studium der „Sozialen Arbeit in Pflege und Rehabilitation“ in Kooperation mit unserem Partner der DHBW Stuttgart an. Die Praxisphasen geben Einblicke in diverse Bereiche u.a. Sozialdienst, Verwaltung und Betreuung.

Info

Jan-Claude Bischoff
07043 9520-16
jan-claude.bischoff@tabor-maulbronn.de

Ausbildung in der Küche

Koch/Köchin

Ausbildungsbeginn: September 2024

Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt zweigleisig bei uns vor Ort in der Zentralküche Bauschlott und in der Berufsschule.

Info

Andreas Hill
07237 997-117
andreas.hill@sozialwerk-bethesda.de

Ausbildung in der IT

IT-System-Elektroniker/-in                                             (dreijährige Ausbildung)

Fachinformatiker/-in für Systemintegration              (dreijährige Ausbildung)

Zur Zeit sind leider keine Ausbildungsplätze frei

Info

Joachim Eschenbach
07237 997-257
joachim.eschenbach@sozialwerk-bethesda.de

Du möchtest dich engagieren?

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein Freiwilligendienst für junge Menschen.

Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist im Grunde für jeden, ab 18 Jahren der helfen mag. Einen BFD kannst du mehrmals leisten – im Abstand von fünf Jahren. Ein FSJ ist nur einmal möglich, für bis zu 18 Monate.

FSJ bzw. BFD- Stellen bieten wir im Bereich Pflege, Haustechnik und Hauswirtschaft an.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

zur Pflege-Ausbildung

In der Pflege gibt es verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten, darunter die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger, zum Altenpfleger sowie zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger. Seit 2020 wurde in Deutschland die generalistische Pflegeausbildung eingeführt, welche die Ausbildung in den drei vorgenannten Bereichen zusammenfasst und zu einer einheitlichen Berufsbezeichnung „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ führt.

Die generalistische Pflegeausbildung dauert in der Regel drei Jahre und endet mit einer staatlichen Prüfung. Es gibt auch Möglichkeiten, die Ausbildung in Teilzeit zu absolvieren, was die Dauer entsprechend verlängern kann.

Die Vergütung eines Pflegeazubis variiert je nach Bundesland, Träger der Ausbildung und Jahr der Ausbildung. Im Durchschnitt können Auszubildende in der Pflege mit einem Anfangsgehalt von rund 1.140 Euro brutto im ersten Ausbildungsjahr rechnen, welches mit jedem weiteren Lehrjahr ansteigt.

Für die generalistische Pflegeausbildung wird mindestens ein mittlerer Schulabschluss (Realschulabschluss) oder ein anderer gleichwertig anerkannter Abschluss benötigt. Auch Personen mit Hauptschulabschluss können unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen werden, wenn sie zusätzlich über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen.

Die einjährige Ausbildung in der Pflege wird als Ausbildung zur Pflegeassistenz bezeichnet. Absolventen dieser Ausbildung sind in der Lage, unterstützende Tätigkeiten in der Pflege zu übernehmen und werden je nach Bundesland als Pflegeassistenten oder Pflegehelfer bezeichnet.