Sozialwerk Bethesda

Seit 1979

Wer sind wir

Träger unserer Einrichtungen ist das Sozialwerk Bethesda e.V.
Vorsitzender des Vereins ist Peter Mayer. Seit 1983 sind wir im Bereich der stationären Altenhilfe tätig, die wir derzeit in sechs Häusern anbieten.

Unsere Geschichte

Der Verein wurde 1979 unter dem Namen Sozialwerk der Volksmission entschiedener Christen e.V. durch Pastor Gottlob Ling und Mitgliedern der Volksmission, einer Freikirche auf evangelischer Basis, gegründet. Das Sozialwerk Bethesda ist ein gemeinnütziger Verein, der juristisch selbstständig und unabhängig von der Freikirche der Volksmission ist. Entstanden ist daraus eine seit 1983 bestehende Pflegeeinrichtung mit christlichem Hintergrund. Das Sozialwerk Bethesda ist Mitglied der BWKG Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft e.V.

Gründung des Sozialwerks der Volksmission durch Pastor Gottlob Ling

25. August 1979

Eröffnung des ersten Bauabschnitts des Hauses „Bethesda“ in Neulingen.

Logo_Haus_Bethesda_240321_web.png

Herr Friedrich Mayer wird unser erster Heimleiter

1. September 1983

Inbetriebnahme des Anbaus

1. März 1985

Bezug „Betreutes Wohnen“ sowie zwei weiterer Bereiche

Juni 1993

Fertigstellung und Eröffnung des Hauses „Tabor“ in Maulbronn

Logo_Haus_Tabor_240321_web.png
Januar 2002

Fertigstellung und Eröffnung des Hauses „Bethanien“ in Kieselbronn

Logo_Haus_Bethanien_240321_web.png

.

November 2004

Fertigstellung und Eröffnung des Hauses „Salem“ in Ispringen

Logo_Haus_Salem_240321_web.png
November 2005

Eröffnung des Wohnparks Eden - Wohnen mit Service

baum_Wohnpark_Eden-1.svg
Oktober 2010

Fertigstellung und Eröffnung des Hauses „Hebron" in Knittlingen

Logo_Haus_Hebron_240321_web.png
Mai 2014

Fertigstellung und Eröffnung des Hauses "Zion" in Sternenfels

Logo_Haus_Zion_ohne.jpg
2019

Peter Mayer

Bereits seit über 40 Jahren sind wir in der Region mit unseren Dienstleistungen rund ums Älterwerden aktiv.

An den sechs Standorten im nördlichen Enzkreis wollen wir immer nah an den Bedürfnissen der Menschen sein, getreu dem Motto „Alles, was ihr vom anderen erwartet, dass er euch tun soll, das tut ihm auch,“ oder übersetzt: Wir wollen uns in die Haut, in die Lage des anderen hinein versetzen und ihn so behandeln und pflegen, als ob wir selbst an seiner Stelle wären.

Das ist bis heute unser Anspruch, die Motivation kommt aus unserem christlichen Glauben.

Wir wollen, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen und trotz aller Einschränkungen ein Stück Zuhause empfinden können. Als regionaler Träger fühlen wir uns der Region und ihren Menschen verbunden. Wir haben den Ansporn auch in Zukunft für Sie da zu sein.

Peter Mayer
Vorsitzender Sozialwerk Bethesda e. V.

Geschäftsleitung

Wer führt ist Vorbild. Was wir von anderen erwarten, leisten wir auch selbst. Unsere Verantwortung wollen wir wahrnehmen, durch Berücksichtigung bei all unserem Tun, dass jeder Mensch von Gott gewollt, geliebt, einmalig und unverwechselbar ist. Wenn Fehler vorkommen, gehen wir damit offen und konstruktiv um und möchten sie als Chance zur Verbesserung nutzen. Unserem Gegenüber begegnen wir mit Wertschätzung, Anerkennung und Höflichkeit. Bei Rückschlägen oder negativen Erfahrungen wollen wir gemeinsam Mut, Hoffnung und Zutrauen bewahren.

Arbeiten mit einem Lächeln

Die Menschen hinter unserem Erfolg